NEU bei ANTIPOP – Conny Ochs

[…] Nach dem Anfang 2015 mit Scott „Wino“ Weinrich veröffentlichten Album „Freedom Conspiracy“ meldet sich Conny Ochs mit einem neuen Album zurück.

Zwischen dem letzten Solowerk „Black Happy“ und „Future Fables“ liegen fast auf den Tag genau drei Jahre, die unser Troubadour standesgemäß vor allem mit Touren verbrachte. Mittlerweile wieder mit einem festen Wohnsitz in Italien ausgestattet, zog er beständig durch die Lande und nahm Stimmungen, Eindrücke und Geschichten auf, die er in klassischer Singer/Songwriter-Manier in Musik übersetzte.

„Future Fables“ ist das Ergebnis – ein Wechselbad, das die Dichotomie aus Licht und Schatten des dahinter stehenden Charakters eindrucksvoll intoniert – so, als wollte die Musik die Hoffnung aufrecht erhalten, die in der lyrischen Auseinandersetzung mehr als einmal zu brechen scheint. Die Songs leben von breit instrumentierter Atmosphäre, die sich nicht mehr nur auf die akustische Gitarre beschränkt, sondern E-Gitarre, Bass, Klavier und Drums einschließt. Die Storys, die Conny Ochs erzählt, sind reflektierter und orientieren sich mehr als je zuvor an persönlich Erlebtem und an den Geschichten der Leute, die er ‚on the road‘ getroffen hat.

Fotocredit Christian Thiele
Conny Ochs

Und genau dahin treibt es ihn nun zurück – noch mehr Eindrücke sammeln, und die erlebten, auf „Future Fables“ verarbeiteten, vorstellen und zur Diskussion freigeben:

„Wir finden und hinterlassen Spuren, die die Zukunft beeinflussen. Die Leben die unsere Wege kreuzen und die Leben die wir führen ganz genauso wie die Träume und Visionen die wir miteinander teilen – und die zusammen zu dem werden woraus diese Zukunft gemacht wird. Von dieser Reise handeln meine Lieder.“

Wenn ihr wollt, macht Conny auch bei euch Station. Wir würden uns freuen.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial